Galitsios solide, mehr nicht

Georgios Galitsios

Bremen - Gibt es ein Wiedersehen mit Georgios Galitsios? „Es ist schwer, das schon endgültig zu beurteilen“, erklärte Klaus Allofs nach dem viertägigen Casting des Griechen bei Werder Bremen.

Nachhaltige Werbung in eigener Sache hatte der 25 Jahre alte Rechtsverteidiger weder bei den Trainingseinheiten noch bei der Testspiel-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig gemacht. Zu groß waren die körperlichen Defizite nach drei Monaten ohne Spielpraxis. Allofs: „Das, wofür er steht, nämlich viele Angriffe nach vorne zu tragen, konnte er gar nicht zeigen. Er hat aber solide gespielt.“

Doch das wird kaum reichen, um das Bremer Interesse zu steigern. Zumal, so Allofs, „wir auch nicht den unbedingten Bedarf auf seiner Position sehen“. Galitsios‘ Landsmann Sokratis ist derzeit als Rechtsverteidiger im Einsatz, für den Notfall stünden Vorgänger Clemens Fritz oder Alexander Ignjovski als Vertretungen parat. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare