Füllkrugs zweiter Streich?

Bremen - Niclas Füllkrug und der FC Augsburg – da war doch etwas: Gegen die Schwaben hat der junge Werder-Profi sein erstes und bislang einziges Bundesliga-Tor erzielt. Das ist keine sieben Monate her.

Morgen heißt der Gegner wieder Augsburg, doch das will Füllkrug nicht überbewerten: „Natürlich kann ich mich an mein erstes Tor erinnern. Aber das heißt doch nicht, dass es jetzt wieder klappen wird.“ Zumal der 19-Jährige in dieser Saison schon für jede Einsatzminute dankbar sein muss. Lediglich dreimal stand er in der Bundesliga auf dem Platz, in Dortmund und gegen Hamburg erst ziemlich spät. Nur zuletzt gegen die Bayern durfte der Angreifer schon nach einer Stunde ran. „Das fand ich gut“, sagt Füllkrug: „Ich hoffe, dass es so weitergeht. Ansonsten ist es ziemlich schwer, sich zu zeigen.“ · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare