Füllkrug: „Klar ist das cool“

+
Niclas Füllkrug

Bremen - Der Dreierpack wirkte nach. Auch gestern war Niclas Füllkrug noch bestens gelaunt. „Klar ist das schön und cool – und natürlich gibt mir das auch weiteres Selbstvertrauen“, meinte der 19-jährige Stürmer, der Werder II am Mittwoch im Regionalliga-Spiel gegen Goslar (4:2) mit drei Treffern fast im Alleingang zum Heimsieg geschossen hatte.

„Ich hoffe, das hat mich noch einen Schritt nach vorne gebracht“, sagte Füllkrug. Von Trainer Thomas Schaaf gab’s ein Lob – an Füllkrug und die anderen Profi-Leihgaben (unter anderem Keeper Raphael Wolf), die in der „Zweiten“ ausgeholfen hatten: „Das war sehr in Ordnung, was sie gespielt haben.“ · mr

Training ohne Prödl aber mit Akpala

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare