Füllkrug hadert mit sich selbst

Füllkrug

Bremen - Die große Chance war da, genutzt hat er sie nicht – und das wurmt Niclas Füllkrug noch immer gewaltig. „Ich bin unzufrieden mit mir selbst. Da hätte mehr kommen müssen, vor allem in der Offensive.

Klar ärgere ich mich darüber“, sagt der 19-Jährige, der beim 1:4 gegen Leverkusen erstmals in dieser Saison in Werders Anfangself gestanden hatte. Eine Wiederholung wird’s morgen in Hoffenheim wohl nicht geben. Marko Arnautovic ist wieder fit – und sogar Füllkrug unkt: „Ich denke, dass er wieder spielen wird.“ · mr

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Kommentare