Füllkrug und de Bruyne geraten aneinander

+
Nach dem Konflikt zwischen Niclas Füllkrug und Kevin de Bruyne ermahnte Trainer Thomas Schaaf den Belgier.

Bremen - Es ging hoch her im Training des SV Werder Bremen. Insgesamt 30 Spieler - auch die am Dienstag für die U23 gegen den FC St. Pauli II aktiv waren - nahmen an der intensiven Übungseinheit teil.

Das es drei Tage vor dem Nordderby (Samstag, 15.30 Uhr) zur Sache ging wurde nicht nur an den intensiven Zweikämpfen deutlich. Viele eins-gegen-eins- und zwei-gegen-zwei-Situationen ließ Trainer Thomas Schaaf trainieren.

Intensive Kämpfe beim Training am Mittwoch

Intensive Kämpfe beim Training am Mittwoch

Der Belgier Kevin de Bruyne und Angreifer Niclas Füllkrug machten sich so richtig heiß für die Begegnung gegen den Hamburger SV im Weserstadion. Die beiden Offensivkräfte gerieten nach einem Duell auf dem Platz aneinander. Marko Arnautovic musste Füllkrug sogar zurückhalten. Nach dem Training war allerdings alles wieder in Ordnung - die beiden Streithähne hatten sich wieder vertragen.

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare