Werder-Training am Montag

1 von 18
Drei Stunden Krisensitzung statt Training: Werder Bremen hat am Montag mit einer ungewöhnlich langen Unterredung auf die anhaltende Talfahrt reagiert. Statt die ursprünglich angekündigte Übungseinheit am Vormittag zu absolvieren, mussten die Fußballprofis des kriselnden Bundesligisten zwei Tage nach der 0:3-Pleite in Köln zum Rapport bei Trainer Thomas Schaaf antreten. Training war nur am Nachmittag.
2 von 18
Drei Stunden Krisensitzung statt Training: Werder Bremen hat am Montag mit einer ungewöhnlich langen Unterredung auf die anhaltende Talfahrt reagiert. Statt die ursprünglich angekündigte Übungseinheit am Vormittag zu absolvieren, mussten die Fußballprofis des kriselnden Bundesligisten zwei Tage nach der 0:3-Pleite in Köln zum Rapport bei Trainer Thomas Schaaf antreten. Training war nur am Nachmittag.
3 von 18
Drei Stunden Krisensitzung statt Training: Werder Bremen hat am Montag mit einer ungewöhnlich langen Unterredung auf die anhaltende Talfahrt reagiert. Statt die ursprünglich angekündigte Übungseinheit am Vormittag zu absolvieren, mussten die Fußballprofis des kriselnden Bundesligisten zwei Tage nach der 0:3-Pleite in Köln zum Rapport bei Trainer Thomas Schaaf antreten. Training war nur am Nachmittag.
4 von 18
Drei Stunden Krisensitzung statt Training: Werder Bremen hat am Montag mit einer ungewöhnlich langen Unterredung auf die anhaltende Talfahrt reagiert. Statt die ursprünglich angekündigte Übungseinheit am Vormittag zu absolvieren, mussten die Fußballprofis des kriselnden Bundesligisten zwei Tage nach der 0:3-Pleite in Köln zum Rapport bei Trainer Thomas Schaaf antreten. Training war nur am Nachmittag.
5 von 18
Drei Stunden Krisensitzung statt Training: Werder Bremen hat am Montag mit einer ungewöhnlich langen Unterredung auf die anhaltende Talfahrt reagiert. Statt die ursprünglich angekündigte Übungseinheit am Vormittag zu absolvieren, mussten die Fußballprofis des kriselnden Bundesligisten zwei Tage nach der 0:3-Pleite in Köln zum Rapport bei Trainer Thomas Schaaf antreten. Training war nur am Nachmittag.
6 von 18
Training am Montag: Nach dem 0:3-Debakel in Köln erschienen die Bremer Profis heute zum Training am Weserstadion. Einige Fans machten ihrem Unmut mit Hilfe von Pappschildern Luft.
7 von 18
Nach dem 0:3-Debakel in Köln erschienen die Bremer Profis heute erst zur Sitzung und anschließend zum Training am Weserstadion. Einige Fans machten ihrem Unmut mit Hilfe von Pappschildern Luft.
8 von 18
Nach dem 0:3-Debakel in Köln erschienen die Bremer Profis heute erst zur Sitzung und anschließend zum Training am Weserstadion. Einige Fans machten ihrem Unmut mit Hilfe von Pappschildern Luft.

Das könnte Sie auch interessieren

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Sechs Kandidaten, zwei Moderatoren und jede Menge Zuschauer im Buhrfeindsaal: Auf großes Interesse ist am Donnerstagabend die vom Rotenburger …
Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Das fast 300 Jahre alte Fachwerkhaus an der Kleinen Heide in Kirchweyhe, im Volksmund „Siedenburg“ genannt, muss einem Neubau weichen. Es war eine …
Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Drobny wird schon früh gebraucht

Drobny wird schon früh gebraucht

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Hoffenheim

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Hoffenheim