Werder: Die Einzelkritik

1 von 14
Sebastian Mielitz: Seine Riesentat gegen Ilsö (21.) bewahrte Werder vor dem 0:2 und damit vor dem frühen Untergang. Für die wenigen Aufgaben danach fand er immer eine Lösung. Note 2,5
2 von 14
Theodor Gebre Selassie: Zu Beginn noch mutig mit Vorwärtsdrang auf der rechten Seite. Dann unauffälliger Außenverteidiger. Note 3,5
3 von 14
Assani Lukimya: Siebtes Bundesliga-Spiel für Werder, zweiter Platzverweis. Das klingt schlimm. Doch die Gelb-Rote Karte (77.) war unberechtigt. So ein bitteres Ende hatte der Innenverteidiger nach seiner guten Leistung gegen den Ex-Club nicht verdient. Note 2,5
4 von 14
Sokratis: Der Grieche begann fürchterlich: Verschuldete nicht nur den Elfmeter zum 0:1 (10.), sondern durch schlampiges Zweikampfverhalten fast auch noch das 0:2 (21.). Doch Sokratis kämpfte sich zurück und gewann insgesamt so viele Zweikämpfe (18) wie kein anderer Spieler auf dem Platz. Note 3,5
5 von 14
Lukas Schmitz: Sensationell, wie er das 1:1 mit Balleroberung und Flanke vorbereitete. Auch am Siegtreffer war der Außenverteidiger beteiligt. Hinten souverän, deshalb gibt es die Note 2
6 von 14
Zlatko Junuzovic: Fleißig wie immer, aber nicht so auffällig. Im Spielaufbau hakte es, dafür machte er es defensiv ordentlich. Note 3,5
7 von 14
Aaron Hunt: Lange Zeit lief das Spiel am Kapitän vorbei. Doch der Mittelfeldspieler gab nie auf, lief so viel (11,85 km) wie kein anderer Bremer und belohnte sich mit seinem Assist zum Siegtreffer. Note 3,5
8 von 14
Kevin De Bruyne: Die meisten Ballkontakte (98), die meisten Fehlpässe (16) – sein Risiko ist im Mittelfeld manchmal zu hoch, aber dafür kann er Spiele entscheiden. Diesmal als Torschütze mit feiner Direktabnahme (82.). Note 2,5

Der sensationelle Herr Schmitz

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl