Werder Bremen verliert im Testspiel

1 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
2 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
3 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
4 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
5 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
6 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
7 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.
8 von 51
Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.

Was für ein verrücktes Testspiel: Erst zurückgelegen, dann geführt, wieder in Rückstand geraten, noch mal ausgeglichen, aber dennoch verloren – Werder Bremen lieferte 5 913 Zuschauern gestern Abend in Leer beim 4:5 (2:3) gegen den dänischen Spitzenclub FC Midtjylland eine rasante Achterbahnfahrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Nach zwei geplatzten Fahrten gab es am Samstagabend doch noch ein Happy End beim 14. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival.
Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

„H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya

Fünf Bands heizten den Zuschauern am Samstagabend beim Benefiz-Konzert „H&P Open Air“ im Hoyaer Bürgerpark ordentlich ein. Anfangs noch schüchtern, …
„H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Die Reload-Bühne kommt: Die "Steelhands" sind am Montag im Mittelzentrum und sorgen dafür, dass die Bühne, auf der am Freitag und Samstag unter …
Aufbau beim Reload-Festival 2017

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

In einer fulminanten Show präsentierte der Straßenzirkus "La Strada - unterwegs" am Samstagabend in Rotenburg Höhepunkte aus dem Programm vom …
„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

Meistgelesene Artikel

Ruhezone statt Rappelkiste - richtig oder falsch?

Ruhezone statt Rappelkiste - richtig oder falsch?

Recife ruft: Werder-Flop Wesley zieht weiter

Recife ruft: Werder-Flop Wesley zieht weiter

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Werder will Spieler in Polen parken

Werder will Spieler in Polen parken