Werder Bremen - FC Rot-Weiß Erfurt

1 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
2 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
3 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
4 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
5 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
6 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
7 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“
8 von 35
Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“

Da knirscht noch Sand im Werder-Getriebe: Das Team von Trainer Thomas Schaaf kam gestern Abend beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zwar zu einem 2:1 (1:0)-Sieg, aber der Bremer Chefcoach räumte hinterher ein: „An einigen Stellen hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind.“

Werder-Training am Mittwoch

Die Werder-Profis trainierten am Mittwoch zweimal. Wie schon einen Tag zuvor stand am Vormittag eine Einheit im Kraftraum an, am Nachmittag ging es …
Werder-Training am Mittwoch

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Am siebten Tag im Dschungel ging es für Sarah Joelle Jahnel in den „Dschungelschlachthof“. Kader Loth plagte ein Albtraum und Hanka Rackwitz überwand …
Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Am Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede und des Gewerbevereins Visselhövede nahmen am Montagabend im Hotel Pescheks rund 300 Gäste teil. Während …
Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Kinderfasching und Faslom-Ball in Reeßum

Die fünfte Jahreszeit ist in Reeßum wieder vorbei. Mit dem Buntenball endete nämlich in der Nacht zu Sonntag Faslom, ein Fest für alle Generationen. …
Kinderfasching und Faslom-Ball in Reeßum

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry