Katastrophenschutzübung „Juni-Desaster“ im Weserstadion

1 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
2 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
3 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
4 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
5 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
6 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
7 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.
8 von 44
Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.

Der Senator für Inneres und Sport führte am Sonnabend eine großangelegte Katastrophenschutzübung im Weserstadion durch. Mehrere hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfwerks (THW) waren mehrere Stunden im Einsatz und übten für den Ernstfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Im Rahmen einer Feierstunde am Freitagabend im Feuerwehrhaus Leeste hat Bürgermeister Andreas Bovenschulte für Verwaltung und Rat das neue Gebäude …
Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

Alle zwei Jahre treffen sich Ballonfahrer aus ganz Deutschland, aus den Niederlanden und aus Litauen zu einem Stelldichein im in Barnstorf. Am …
14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

„La Strada“ in Rotenburg - der Freitag 

Ein Festival der Gegensätze sollte das diesjährige „La Strada“ werden: bunt, schrill, romantisch, leise und laut, international und lokal. Doch …
„La Strada“ in Rotenburg - der Freitag 

Sommerfest der SPD in Verden 

Der Auftritt von Außenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel beim Sommerfest der SPD auf dem Mehrgenerationenplatz an der Aller ist ausgefallen. …
Sommerfest der SPD in Verden 

Meistgelesene Artikel

„Max Kruse lässt auch die anderen gut aussehen“

„Max Kruse lässt auch die anderen gut aussehen“

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Die Aufstellung: So könnte Werder gegen Hoffenheim spielen

Werder kassiert mehr von Sponsoren

Werder kassiert mehr von Sponsoren

Petsos zum FC Utrecht?

Petsos zum FC Utrecht?