Werder Bremen - 1. FC Heidenheim: Die Noten

1 von 14
Tim Wiese: Als die Uhr gnadenlos dem Ausscheiden entgegen tickte, versuchte sich der Torhüter als Rammbock im gegnerischen Strafraum – erfolglos. Seinen eigentlichen Job als Toreverhinderer hatte er zuvor zufriedenstellend erledigt – mit einer Glanztat gegen Sandro Sirigu verhinderte er die vorzeitige Entscheidung (67.). Bei den Gegentoren machtlos. Note 3,5
2 von 14
Clemens Fritz: Die Kapitänsbinde am Arm und Blei in den Beinen. In Laufduellen meistens der Verlierer – wie vor dem Tor zum 1:2, als der Linksverteidiger Christian Essig nicht an der Vorbereitung hindern konnte. Zudem kaum gelungene Aktionen. Ganz schwach. Note 6
3 von 14
Sokratis: Seine Pflichtspielpremiere im Werder-Trikot verlief glanzlos, aber wenigstens ohne gravierende Fehler. Note 4
4 von 14
Andreas Wolf: Ein glattes „Ungenügend“ für seinen ersten Werder-Einsatz. Der Ex-Nürnberger, als Retter der Innenverteidigung geholt, bewies unübersehbare Defizite – besonders im Zweikampfverhalten. Wolf grätschte nicht nur beim 1:2 gegen Torschütze Marc Schnatterer ins Leere. Oft reichte eine Körpertäuschung, um ihn zu verladen. Note 6
5 von 14
Lukas Schmitz: Oje, es sieht nicht so aus, als hätte Werder das Problem auf der Linksverteidigerposition mit Schmitz gelöst. Dem ehemaligen Schalker fehlen Übersicht und Abgeklärtheit. Fehler pflasterten seinen Weg. Immerhin: Als Werder in den Schlussminuten volles Risiko ging, setzte er sich offensiv als Flankengeber in Szene. Eine Hereingabe brachte gar die Chance zum 2:2, die Wagner jedoch vergab. Note 5,5
6 von 14
Philipp Bargfrede: Als „Sechser“ der Mittelfeldraute spielte er gar nicht schlecht. Bargfrede versuchte wenigstens, die Initiative zu ergreifen. Note 3,5
7 von 14
Tim Borowski (bis 61.): Letzteres kann von ihm nicht behauptet werden. Statt als einer der Erfahrensten im Team Führungsqualitäten zu beweisen, spielte Borowski seinen Ein-Tempo-Fußball – und das diesmal auch noch besonders langsam. Note 6
8 von 14
Aaron Hunt (bis 73.): Nur in den Anfangsminuten agil, danach klappte quasi nichts mehr. Schon nach 24 Minuten mit einem Frustfoul an Schnatterer, das ihm Gelb einbrachte. Für Hunt gilt wie für Borowski: ein Ausfall. Note 5,5

Werder Bremen - 1. FC Heidenheim: Die Noten

Das könnte Sie auch interessieren

Hurricane: So sieht's im Resort, Womo West und Camping 1 und 2 aus

Rundgang über die Campingplätze des Hurricane Festivals.
Hurricane: So sieht's im Resort, Womo West und Camping 1 und 2 aus

Die Anreise-Welle rollt - das Hurricane-Gelände ist geöffnet

Am Donnerstag ist Anreisetag beim Hurricane: Per Bahn und mit dem Auto fahren die meisten Musikfans nach Scheeßel. Rund um das Gelände am Eichenring …
Die Anreise-Welle rollt - das Hurricane-Gelände ist geöffnet

Entlassungsfeier an der Oberschule Hoya

Die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs der Oberschule wurden am Donnerstag feierlich entlassen.
Entlassungsfeier an der Oberschule Hoya

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Die WM in Russland ist ein Zuschauermagnet. Auf der Tribüne geht es ziemlich heiß zu. Die weiblichen Fans heizen ordentlich ein - und ziehen Blicke …
Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Meistgelesene Artikel

Bleiben oder gehen? Augustinsson kann nichts versprechen

Bleiben oder gehen? Augustinsson kann nichts versprechen

Deich-Happen: Ulisses Garcia sagt Tschüss

Deich-Happen: Ulisses Garcia sagt Tschüss

„Kalte“ Pyrotechnik auf dem Prüfstand

„Kalte“ Pyrotechnik auf dem Prüfstand

Kevin Schumacher stürmt für Werders U23

Kevin Schumacher stürmt für Werders U23