Umbau des Weserstadions

1 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
2 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
3 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
4 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
5 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
6 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
7 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“
8 von 18
Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“

Das war schon eine Hausnummer, die Klaus Allofs am Montagabend bei der Mitgliederversammlung von Werder Bremen aufrief. Der Umbau des Weserstadions wird 16 Millionen Euro teurer als angenommen (wir berichteten) – statt 60 nun 76 Millionen, das ist eine Steigerung von über 25 Prozent! An der Osttribüne des Bremer Weserstadions wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Verzockt hätten sich die Bremer bei der Planung allerdings nicht. „Das ist eine hohe Zahl“, gestand Werder-Boss Allofs, „aber wir haben in vielen Bereichen gesagt: Wir wollen es besser. Und wir haben uns dazu entschlossen, das Stadion so umzubauen, dass es konkurrenzfähig ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Gleich zwei Ereignisse wurden am Sonntag in der St. Annen-Kirchengemeinde in Westen gefeiert. Zum einem der Invokavit Gottesdienst in der langjährig …
Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Informationsmesse in der Schule am Lindhoop

Die Schule am Lindhoop informierte am Montag in einer offenen Informationsmesse über ihr Schulangebot und die zahlreichen außerunterrichtlichen …
Informationsmesse in der Schule am Lindhoop

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Waggons springen aus den Gleisen, nagelneue Autos fallen herab und sind nur noch Schrott: Die Kollision eines Autotransportzuges mit einem Güterzug …
Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Meistgelesene Artikel

Junuzovic läuft, Johannsson pausiert

Junuzovic läuft, Johannsson pausiert

Daumen hoch! Zetterers Gips ist ab

Daumen hoch! Zetterers Gips ist ab

Mittwoch Urteil im Kostenstreit

Mittwoch Urteil im Kostenstreit

Die starken Drei sind wieder vereint

Die starken Drei sind wieder vereint