Theodor Gebre Selassie bricht sich im Training den Mittelhandknochen

1 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
2 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
3 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
4 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
5 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
6 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
7 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).
8 von 56
Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).

Bremen - Werder Bremens Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich im Training den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen und muss operiert werden. Im Training des Fußball-Bundesligisten am Dienstag fehlten außerdem die drei Österreicher Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic und Sebastian Prödl (Grippe).

Werder-Training am Mittwoch

Die Werder-Profis trainierten am Mittwoch zweimal. Wie schon einen Tag zuvor stand am Vormittag eine Einheit im Kraftraum an, am Nachmittag ging es …
Werder-Training am Mittwoch

Kinderfasching und Faslom-Ball in Reeßum

Die fünfte Jahreszeit ist in Reeßum wieder vorbei. Mit dem Buntenball endete nämlich in der Nacht zu Sonntag Faslom, ein Fest für alle Generationen. …
Kinderfasching und Faslom-Ball in Reeßum

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Amatrice - Im italienischen Erdbebengebiet hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. Die Rettungskräfte kämpfen mit den Schneemassen, um mögliche …
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

8. Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Eine Veranstaltung der Extraklasse für Braut-, Silber- und Goldpaare war die achte Hochzeitsmesse der Hoteliersfamilie Trau am Sonntag im Landgut …
8. Hochzeitsmesse im Landgut Stemmen

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben