Schaaf schmeist Jensen raus

1 von 8
Es gab Blumen und eine Collage: Petri Pasanen (2. von links) und Daniel Jensen (2. von rechts/mit Sohn Luca) haben sich am Samstag vom Bremer Publikum im Weserstadion verabschiedet.
2 von 8
Daniel Jensen mit Sohn Luca
3 von 8
Nach sieben Jahren bei Werder Bremen hätte sich Daniel Jensen einen respektvolleren Abschied gewünscht. Dass er im letzten Heimspiel der Saison gegen Dortmund nicht im Kader war, hat den Mittelfeldspieler tief getroffen.
4 von 8
Beim Training am Dienstag war Daniel Jensen noch mit dabei...
5 von 8
Beim Training am Dienstag war Daniel Jensen noch mit dabei...
6 von 8
7 von 8
Daniel Jensen
8 von 8
Daniel Jensen

Daniel Jensen ist ab sofort als Mannschaftsmitglied bei Werder Bremen freigestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Einen ganzen Tag lang hat sich am Sonnabend das Rotenburger Kantor-Helmke-Haus in mystischen Ort verwandelt. In der Stadtbibliothek hielten sich …
Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Am Sonnabend wurde „Sluuderkram in’t Treppenhuus“ von der Theatergruppe Süstedt im voll besetzten Saal vom Gasthaus Mügge in Bruchhausen-Vilsen …
Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Pure Boy von Perigueux stellt die Preisspitze auf der Januar Auktion: Mit 87.000 Euro wurde der Wallach Pure Boy von Perigueux x Acorado mit der …
87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Meistgelesene Artikel

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Bayern-Spiel

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Bayern-Spiel

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“