Marko Marin im Porträt

1 von 22
Im Sommer 2009 wechselte Marko Marin von Mönchengladbach nach Bremen.
2 von 22
Bereits vor seinem Wechsel an die Weser machte Marin auf sich aufmerksam. Im Alter von 18 Jahren debütierte er bei den Fohlen und wirbelte die erste und zweite Liga ordentlich durcheinander.
3 von 22
Seinen bisher größten Erfolg feierte Marin im vergangenen Juni. Mit der U21 siegte er bei der Europameisterschaft
4 von 22
Nach seinem Wechsel nach Bremen fügte sich der Flügelflitzer schnell in das Mannschaftsgefüge ein.
5 von 22
Marin wie ihn die Fans lieben.
6 von 22
Durch seine starke Technik,...
7 von 22
die enge Ballführung und seine Schnelligkeit...
8 von 22
sucht er immer wieder die Eins-auf-Eins-Situationen.

Marko Marin ist mittlerweile nicht mehr aus der Startelf von Werder Bremen wegzudenken. Der 21-jährige Flügelflitzer präsntiert sich derzeit in Hochform und hat sich auch bei der Nationalmannschaft zumindest in den Notizblock gespielt

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“