Die Noten: Nur Prödl erreicht Normalform

1 von 14
Tim Wiese: Seine auffälligste Szene in Durchgang eins: ein Dribbling gegen Szalai. An den Gegentoren traf ihn keine Schuld, hier und da aber ein kleiner Wackler in der Strafraumbeherrschung. Verhinderte gegen Holtby ein 0:3. Note 3,
2 von 14
Clemens Fritz: Der Rechtsverteidiger hatte die meisten Ballkontakte (100), suchte immer wieder den Weg nach vorn, hatte aber erneut Probleme mit der Defensivarbeit. Note 4
3 von 14
Sebastian Prödl: Einer der wenigen, die Normalform erreichten. Keine großen Fehler in der Defensive und mit Pech in der Schlussphase, als sein Kopfball von einem Mainzer mit der Brust geklärt wurde. Note 3
4 von 14
Petri Pasanen (bis 62.): Hatte Glück, dass sein Einsatz gegen Holtby nicht mit Elfmeter bestraft wurde (26.). Musste raus, obwohl er nicht der schlechteste Verteidiger war. Note 4
5 von 14
Mikael Silvestre: Eine ganz, ganz schwache Leistung des Linksverteidigers (siehe Extra-Geschichte). An beiden Gegentoren beteiligt. Note 6
6 von 14
Tim Borowski (bis 62.): Als zweiter Sechser neben Torsten Frings fand der 30-Jährige kaum statt. Vergab die Riesenchance zur Führung (52.). Note 5
7 von 14
Torsten Frings: Der Kapitän zeigte immerhin noch Einsatz, auch wenn ihm viele ungewohnte Stockfehler unterliefen. In der Schlussphase Innenverteidiger. Note 4
8 von 14
Marko Arnautovic (bis 62.): Der Stürmer spielte im 4-2-3-1-System rechts im Mittelfeld und kam dort nicht zurecht. Der 21-Jährige hatte eine gute Szene, als er in der 52. Minute zu Borowski durchsteckte. Ansonsten völlig blass. Note 5

Werder Bremen nach dem 0:2 gegen Mainz in der Einzelkritik

Das könnte Sie auch interessieren

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Nach zwei geplatzten Fahrten gab es am Samstagabend doch noch ein Happy End beim 14. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival.
Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 56-jähriger Aschenstedter bei einem Unfall auf dem Bahnübergang an der Iserloyer Straße in Aschenstedt.
Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Das Gemüseabo feiert seinen 20. Geburtstag und hat zur Feier des Tages zum „Tag der offenen Tür“ nach Dörverden geladen. Verschiedene Spiele, …
20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Die Reload-Bühne kommt: Die "Steelhands" sind am Montag im Mittelzentrum und sorgen dafür, dass die Bühne, auf der am Freitag und Samstag unter …
Aufbau beim Reload-Festival 2017

Meistgelesene Artikel

Junuzovic doch in die Türkei?

Junuzovic doch in die Türkei?

Borowski: „Werder lässt mich nicht los“

Borowski: „Werder lässt mich nicht los“

Eichin sagt niemals nie...

Eichin sagt niemals nie...

Kehrt Thanos Petsos zu Rapid Wien zurück?

Kehrt Thanos Petsos zu Rapid Wien zurück?