Nur Naldo und Frings überzeugen

1 von 13
Tim Wiese: Der Torwart war gleich hellwach, als er einen Stajner-Schuss parierte (6.). Verhinderte auch gegen Ya Konan einen Rückstand (76.). Ansonsten nicht geprüft.Note 3
2 von 13
Clemens Fritz:Der Rechtsverteidiger begann gut, ging in der Anfangsphase viel mit nach vorn. Auch in der zweiten Halbzeit mit viel Einsatz und bemüht, Druck zu machen. Es blieb aber weitgehend bei guten Ansätzen.Note 3,5
3 von 13
Per Mertesacker: Der Innenverteidiger hatte es vornehmlich mit Hannovers Torjäger Stajner zu tun. Deckte den Stürmer gut zu, brachte sein Team mit einem unpräzisen Pass auf Naldo aber auch in höchste Not (33.) und ließ sich zudem einmal von Ya Konan düpieren (76.). Hatte Pech, dass sein Kopfball von Cherundolo gerade noch von der Linie gekratzt wurde (46.).Note 3,5
4 von 13
Naldo: Wieder einmal in der Innenverteidigung die Zuverlässigkeit in Person. Gutes Auge, starkes Zweikampfverhalten.Note 2,5
5 von 13
Sebastian Boenisch: Der Linksverteidiger gewann gleich das erste Sprintduell gegen Ya Konan. Das gab ihm Sicherheit in der Defensive. 114 Ballkontakte dokumentieren, wie eifrig er war. Seine Flanken bleiben allerdings weiterhin verbesserungswürdig.Note 3
6 von 13
Torsten Frings:Der Kapitän hatte als Abräumer vor der Abwehr mehr Arbeit als ihm lieb war und musste immer wieder die Löcher stopfen. Nach der Pause mehr und mehr der Antreiber.Note 2,5
7 von 13
Philipp Bargfrede (bis 73.): Der 20-Jährige erhielt im Mittelfeld wie erwartet den Vorzug vor Aaron Hunt. Er begann nervös, fing sich dann, ohne allerdings Akzente nach vorn zu setzen. Was man von ihm auch noch nicht erwarten kann. Einige feine Pässe nach der Pause.Note 4
8 von 13
Tim Borowski: In seinem 200. Bundesligaspiel fiel der Mittelfeldmann zunächst kaum auf. Ordentlich im Defensivverhalten, kam in der Offensive zu wenig. Nach der Pause wesentlich präsenter, aber wenig effektiv. Vergab zudem eine gute Gelegenheit (50.).Note 4

Mit einem enttäuschenden 0:0 trennte sich Werder Bremen am Sonntagnachmittag beim Nordderby der Fußball-Bundesliga von Hannover 96

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“