Die Noten der Werder-Spieler

1 von 14
Werder Bremen am Boden...
2 von 14
Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf unterlag gestern Abend gegen Twente Enschede nach späten Toren von Nacer Chaldli (81.) und Luuk de Jong (84.) mit 0:2 (0:0) und bleibt damit Letzter in der Gruppe A.
3 von 14
Sebastian Mielitz: Der Ruhepol hinter der wackligen Abwehr. Tolle Paraden – vor allem gegen Chadli (48.). Wieder eine gute Leistung des Wiese-Vertreters in seinem wohl vorerst letzten Spiel. Bei den Gegentoren machtlos. Note 2
4 von 14
Sebastian Prödl: Interpretierte die Rolle als Rechtsverteidiger immens offensiv – das ging allerdings zu Lasten der Defensive. Seine Außenbahn war zu häufig offen. Nach der Pause viel zurückhaltender. Note 4
5 von 14
Per Mertesacker: Nanu, in der ersten Halbzeit fast häufiger in der gegnerischen als in der eigenen Hälfte. Ordentliche Spieleröffnung. Durch sein weites Vorrücken ergaben sich aber große Räume für die Twente-Konter. Konzentrierte sich im zweiten Durchgang vornehmlich – und meistens gut – auf seine eigentlichen Aufgaben in der Abwehr. Note 3
6 von 14
Torsten Frings: Der Kapitän ist kein Innenverteidiger, leistete sich einen Riesenbock gegen Janko (22.) und dann ein verheerendes Klammern gegen Bryan Ruiz (75.). Frings war letzter Mann und sah Rot – der Tiefpunkt eines Abends zum Vergessen für den 33-Jährigen. Note 5
7 von 14
Wesley: Der auffälligste Bremer in der ersten Halbzeit. Als Linksverteidiger ständig im Vorwärtsgang, zog oft nach innen und dann ab. Hinten stoppte er den „durchgebrochenen“ Janko zwei Mal im letzten Moment (17./22.) – mit energischem Körpereinsatz. Hatte tolle, besonders im Stellungsspiel aber auch schlimme Szenen – und er verlor vor dem 0:1 zu leicht den Ball. Note 3
8 von 14
Philipp Bargfrede (bis 59.): Bemüht im rechten Mittelfeld, mehr nicht. In der Offensive fehlte ihm sichtbar die Leichtigkeit. Note 4

Tschüss, Europa! Werder unterliegt Enschede mit 0:2 – und ist praktisch raus aus dem internationalen Geschäft. Hier die Bilder vom Spiel im Weserstadion.

Das könnte Sie auch interessieren

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Sechs Kandidaten, zwei Moderatoren und jede Menge Zuschauer im Buhrfeindsaal: Auf großes Interesse ist am Donnerstagabend die vom Rotenburger …
Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Das fast 300 Jahre alte Fachwerkhaus an der Kleinen Heide in Kirchweyhe, im Volksmund „Siedenburg“ genannt, muss einem Neubau weichen. Es war eine …
Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Drobny wird schon früh gebraucht

Drobny wird schon früh gebraucht

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Hoffenheim

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Hoffenheim