Die Noten: Wiese hält Werder im Spiel

1 von 14
Tim Wiese: Zunächst bestand Unterkühlungsgefahr, so wenig Arbeit bekam er. Aber dann hellwach. Klärte die Eins-gegen-Eins-Situationen gegen Acimovic (17.) und Sulimani (27.) sowie den Schuss von Liendl (59.) mit tollen Reflexen und bewahrte sein Team vorm Rückstand. Note: 1,5
2 von 14
Clemens Fritz: Hatte Glück, dass seine Strafraum-Aktion gegen Leovac keinen Elfmeter nach sich zog (23.) Auch sonst mit Problemen gegen Wiens quirlige „22“. Zudem wenige gefährliche Vorstöße. Note: 4
3 von 14
Per Mertesacker: Teilte sich die einzige Austria-Spitze, Schumacher, mit Naldo. Hatte dabei in den Zweikämpfen oft Schwerstarbeit zu verrichten, weil der bullige Brasilianer seinen Körper voll einsetzte. Aber Werders Ersatz-Kapitän hielt gut dagegen. Note: 3
4 von 14
Naldo: Nutzte seine Freiräume anfangs zu mehreren Vorstößen, die jedoch nichts einbrachten. Hinten ließ er wenig zu. Note: 3
5 von 14
Petri Pasanen: Sonst so umsichtig und zuverlässig in der Defensive, diesmal mit einigen Stellungsfehlern auf der linken Abwehrseite. Besonders, als Sulimani in seinem Rücken weglief und fast getroffen hätte (27.). Nach vorne gewohnt zaghaft.  Note: 4
6 von 14
Peter Niemeyer (bis 75.): In der Defensive ordentlich, aber als „Sechser“ nicht so dynamisch und aggressiv wie Kapitän Torsten Frings, den er vertrat. Nur ein Torschuss (8.). Note: 3,5
7 von 14
Philipp Bargfrede (bis 45.): Bemüht und im halbrechten Mittelfeld stets anspielbereit, aber zwingende Aktionen sprangen dabei nicht heraus. In der Halbzeit „geopfert“, weil Hunt aus dem Sturm zurückrückte. Note: 4
8 von 14
Tim Borowski: Erst der Chancentod mit zwei vergebenen Riesen-Möglichkeiten (75./79.), dann mit dem Kopfball zum 1:0 (81.) der Wegbereiter des Sieges. Schönte damit ein lange schwaches Spiel. Note: 4

Bremen - Überragend war es nicht, was Werder Bremen vor eigener Kulisse gegen Austria Wien ablieferte. Dennoch siegten die Gastgeber mit 2:0 und erreichten die nächste Runde in der Europa League

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“