Die Noten: Caldirola und Ekici stark

1 von 14
Sebastian Mielitz: Hellwach, als er einen Prödl-Bock ausbügelte (17.). Das galt allerdings nicht für seinen unnötigen Ausflug (47.) und seinen Ballverlust nach einer Ecke (51.). Note 3,5
2 von 14
Theodor Gebre Selassie: Durfte die Seite wechseln und wieder rechts verteidigen. Riskierte dort mehr nach vorne, ohne dabei zu glänzen. Note 3,5
3 von 14
Sebastian Prödl: Ganz schlimmer Beginn mit üblen Fehlern – vor allem im Spielaufbau. Nach der Pause besser, gewann allerdings nur einen seiner acht Zweikämpfe. Note 4
4 von 14
Assani Lukimya: Rutschte etwas überraschend in die Startelf und lieferte sich mit Sturmtank Sascha Mölders einen wahren Abnutzungskampf. Note 3,5
5 von 14
Luca Caldirola (84.): Überraschungsgast auf der linken Abwehrseite. Sein Auftrag: Hinten dicht machen. Diesen Job erledigte der Innenverteidiger sehr souverän und abgeklärt. Probleme mit dem Sprunggelenk stoppten ihn, ein längerer Ausfall droht allerdings nicht. Note 2,5
6 von 14
Mehmet Ekici (bis 67.): Er wird immer wertvoller. Offensiv ein Lichtblick – nicht nur wegen seines Siegtores (23.). Defensiv so aggressiv und zweikampfstark (66 Prozent) wie selten. Note 2,5
7 von 14
Cedric Makiadi: Als Chef-Sechser zwar nicht immer Herr der Lage, aber der Ex-Freiburger strahlte viel Ruhe aus. Note 3,5
8 von 14
Zlatko Junuzovic: Viel unterwegs, erkämpfte auch den Ball vor dem 1:0, doch insgesamt zu fehlerhaft und nicht effektiv genug. Note 4

Die Noten: Caldirola und Ekici stark

Das könnte Sie auch interessieren

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Sechs Kandidaten, zwei Moderatoren und jede Menge Zuschauer im Buhrfeindsaal: Auf großes Interesse ist am Donnerstagabend die vom Rotenburger …
Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Das fast 300 Jahre alte Fachwerkhaus an der Kleinen Heide in Kirchweyhe, im Volksmund „Siedenburg“ genannt, muss einem Neubau weichen. Es war eine …
Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Meistgelesene Artikel

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Nouri ein Taktikfuchs?„Ich bin noch skeptisch“

Drobny wird schon früh gebraucht

Drobny wird schon früh gebraucht

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Türken freuen sich zu früh auf Pizarro

Gnabry will überraschen

Gnabry will überraschen