Pasanen bringt Nachwuchsreporter in Verlegenheit

1 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
2 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
3 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
4 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
5 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
6 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
7 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.
8 von 77
„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort. Co-Trainer Wolfgang Rolff stellte sich den zahlreichen Fragen der Schüler. Und zuvor hatte bereits Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ausführlich über das Innenleben des Clubs berichtet. Das ist ein fester Bestandteil des „Werder-Reportage-Tages“ im Rahmen des Leseförderungsprojekts „Kisch“.

„Hallo zusammen. Sagt mal, wo kommt ihr eigentlich her?“ Werder-Profi Petri Pasanen brachte die Nachwuchsreporter der Mediengruppe Kreiszeitung gestern Mittag ganz schön in Verlegenheit. Eigentlich sollten doch die Jungen und Mädchen die Fragen stellen. Nach Pasanens kleinem Spaß ging’s dann aber hochprofessionell weiter, wie bei einer echten Pressekonferenz stand der Finne Rede und Antwort.

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder