Die Einzelkritik: Wiese als Fels in der Brandung

1 von 14
Tim Wiese: Der Keeper ist in Topform. Gleich mehrfach rettete er mit Glanzparaden Werder erstmals in dieser Bundesliga-Saison die Null – und dirigierte zudem sehr gut die völlig neu formierte Abwehr. Note 1,5
2 von 14
Clemens Fritz: Und täglich grüßt das Murmeltier – oder alle paar Sekunden kommt ein Franck Ribery in vollem Tempo auf einen zu. Fritz war auf der rechten Abwehrseite gegen den flinken Franzosen nicht zu beneiden. Zumal ihm etwas die Unterstützung aus dem Mittelfeld fehlte. Insgesamt ein ordentlicher Job. Note 3,5
3 von 14
Sebastian Prödl: 93 Prozent gewonnene Zweikämpfe sagt fast schon alles. So sicher war der Innenverteidiger noch nie – und das gegen den Meister. In der Spieleröffnung geht’s allerdings noch besser. Note 2,5
4 von 14
Petri Pasanen: Als Linksverteidiger hatte er in den letzten Wochen noch enttäuscht, innen klappt’s viel besser. Der Finne agierte ähnlich souverän wie Nebenmann Prödl. Note 2,5
5 von 14
Mikael Silvestre: Ein durchwachsenes Debüt. Besser als Petri Pasanen oder Sebastian Boenisch machte es der Neue für die linke Abwehrseite noch nicht. Mangels Spielpraxis auf Sicherheit bedacht, aber bei weitem nicht fehlerlos. Beim Franzosen ist noch viel Luft nach oben. Note 4
6 von 14
Philipp Bargfrede: Hat er sich das bei Frank Baumann abgeguckt? Einen vielversprechenden Konter der Bayern stoppte der 21-Jährige mit einem angeblich unglücklichen Zusammenstoß mit Ribery. Dafür gab’s nicht mal Gelb – einfach clever dieser Bargfrede, der vor der Abwehr fast alles abräumte und nach vorne gut die Bälle verteilte. Note 2,5
7 von 14
Torsten Frings: Musste oft in den Bodenkampf, um Fehler oder ungenaue Zuspiele der Kollegen auszubügeln. Wieder einmal ein Vorbild in Sachen Leidenschaft, der Kapitän ist nicht klein zu kriegen. Note 2,5
8 von 14
Marko Marin (bis 85.): Mutiger geht’s kaum. Marin suchte immer wieder das Dribbling, setzte dabei auch seine Kollegen bestens in (Tor-)Szene – wie Tim Borowski (70.). Doch nach hinten muss er als Mittelfeldspieler noch besser arbeiten, da ließ er Fritz zu oft allein. Note 3

Die Einzelkritik zum Bundesligagipfel BAyern München gegen Werder Bremen

Das könnte Sie auch interessieren

Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Einen ganzen Tag lang hat sich am Sonnabend das Rotenburger Kantor-Helmke-Haus in mystischen Ort verwandelt. In der Stadtbibliothek hielten sich …
Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Am Sonnabend wurde „Sluuderkram in’t Treppenhuus“ von der Theatergruppe Süstedt im voll besetzten Saal vom Gasthaus Mügge in Bruchhausen-Vilsen …
Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Pure Boy von Perigueux stellt die Preisspitze auf der Januar Auktion: Mit 87.000 Euro wurde der Wallach Pure Boy von Perigueux x Acorado mit der …
87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Meistgelesene Artikel

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Bayern-Spiel

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Bayern-Spiel

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Pavlenka: „Das ist ja meine Aufgabe“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“

Kohfeldt über Kruse: „Er darf etwas mehr als die anderen“