Abschlusstraining bei Werder Bremen

1 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
2 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
3 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
4 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
5 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
6 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
7 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.
8 von 31
Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen. Der Österreicher, der sich zum Rückrundenauftakt in Kaiserslautern mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte, wurde von Trainer Thomas Schaaf gestern erstmals wieder in den Kader berufen. Schaafs Vertrauen in Prödl ist sogar so groß, dass er ihm den Vorzug vor Mikael Silvestre gibt. Der Franzose sitzt heute nur auf der Tribüne. Sebastian Boenisch fehlt verletzt, Denni Avdic kommt bei der U 23 zum Einsatz.

Werder will und muss den auf einen Punkt geschmolzenen Vorsprung auf die Niedersachsen wieder vergrößern. Möglicherweise wird Sebastian Prödl dabei helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Der Turn- und Sportverein (TSV) Süstedt blickt zufrieden auf die neuntägige Sportwerbewoche anlässlich seines 70-jährigen Bestehens zurück. „Die …
Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Kreisschützenfest - der Sonntag in Westervesede

Westervesede hat sich viel Mühe gegeben bei der Austragung des 56. Kreisschützenfestes. Die Grünröcke zahlten den betriebenen Aufwand am Sonntag mit …
Kreisschützenfest - der Sonntag in Westervesede

Dorffest in Abbenhausen

Abbenhausen - Highlander-Spiele, ausverkaufte Tombola und Torten, sowie zahlreiche Zaungäste erlebten ein tolles Dorffest am Wochenende.
Dorffest in Abbenhausen

Meistgelesene Artikel

Essen per App, einwechseln mit Tablet

Essen per App, einwechseln mit Tablet

Mit Drobny und ganz viel Freude

Mit Drobny und ganz viel Freude

Tim Borowski kehrt zurück

Tim Borowski kehrt zurück

„Betway“ wird Werders Wettpartner

„Betway“ wird Werders Wettpartner