Abschlusstraining vorm Hertha-Spiel

1 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
2 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
3 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
4 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
5 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
6 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
7 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.
8 von 47
Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan. Clemens Fritz trainierte mit obwohl er morgen gegen das Rehhagel-Team gesperrt ist. Da 20 Spieler am Freitag auf dem Platz standen und Fritz und Prödl am Samstag nicht dabei sind, stellt sich der Kader von alleine auf.

Sebastian Prödl war endlich mal wieder beim Training dabei. Zwar noch etwas vorsichtig, aber er war wieder im Kreise der Kollegen. Beim Abschlusstraining vor dem Spiel am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr) stand lockeres Kreisspiel und eine Abschlusspartie in der Übungseinheit auf dem Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

„Tattoo“ ist die neue Musikschau Bremen. Bei der Premiere in der ÖVB-Arena zeigten 700 Künstler aus zehn Nationen ihr musikalisches Können. Der …
„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Eine Ortschaft außer Rand und Band. Hier tobten am Sonnabend kleine und große, junge und jung gebliebene Narren umher. Was war geschehen? Ganz …
Karneval: Bothel außer Rand und Band

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Um Vertrauen kreiste der Neujahrsempfang der Stadt Syke am Sonnabend im Ratssaal, garniert mit Wünschen, Standpunkten, fehlenden Umgangsformen, der …
Neujahrsempfang der Stadt Syke

Meistgelesene Artikel

Viel Lob, aber keine Punkte

Viel Lob, aber keine Punkte

Kohfeldts Ansage für die Mentalitäts-Monster

Kohfeldts Ansage für die Mentalitäts-Monster

Einzelkritik: Ausgerechnet Pavlenka patzt

Einzelkritik: Ausgerechnet Pavlenka patzt

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?

Mögliche Aufstellung: Wieder mit Dreierkette gegen ein Top-Team?