Früh da und früh gefordert

Werder-Bremen - NORDERNEY · Ob er sich gestern Morgen wohl selbst verflucht hat? Seinen Urlaub nach der EM hatte Neuzugang Theodor Gebre Selassie am Dienstag vorzeitig beendet, um „möglichst schnell bei der Mannschaft zu sein“.

Zum Dank dann das: Wecken um 7.00 Uhr, ab zum Strandlauf. „Das war sehr früh, das bin ich nicht gewohnt“, japste er hinterher. Allerdings hat es ihm nicht so zugesetzt, dass er nicht noch schnell eine Twitter-Nachricht hätte absetzen können: „Jetzt bin ich wach.“ Na, bitte, hat doch gewirkt. Anschließend trainierte der für 1,5 Millionen Euro von Slovan Liberec verpflichtete Tscheche das erste Mal mit der Mannschaft. Am Abend wirkte er dann immerhin schon eine halbe Stunde lang im Testspiel gegen die Ostfriesland-Auswahl mit. Die Integration ist angelaufen. · csa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare