Fritz will endlich übers Weiterkommen reden

Keine Lust auf „Mist“

Bremen - Clemens Fritz hat in den vergangenen Jahren einige leidvolle Erfahrungen gemacht. Der Werder-Kapitän ist der einzige Profi aus dem aktuellen Kader, der bei allen drei Bremer Pokal-Blamagen auf dem Platz stand. 2011 in Heidenheim, 2012 in Münster und 2013 in Saarbrücken. Für den Favoriten ging’s gegen Drittligisten jeweils raus in Runde eins.

Und im vergangenen Jahr waren die Werder-Fans nach dem 1:3 in der Verlängerung mächtig sauer. Fritz und Trainer Robin Dutt gingen hinterher zum Bremer Block und versuchten, die aufgebrachte Anhängerschaft zu beruhigen.

Über all das mag Fritz vor dem Pokalspiel gegen Viertligist Illertissen nicht mehr reden. „Das nervt“, zischt der 33-Jährige: „Ich habe die letzten drei Jahre dagestanden und den Mist erklärt, den wir da verzapft haben.“ Der Bremer Kapitän will endlich mal wieder übers Weiterkommen sprechen und betont: „Wir sind in der Pflicht.“

mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare