Fritz ist wieder draußen

Bremen - Es geht voran für den Werder-Kapitän: Gestern Vormittag musste Clemens Fritz nicht aufs Laufband, sondern durfte eine Joggingeinheit an der frischen Luft absolvieren – zum ersten Mal seit seiner Verletzung am 9. März. Im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach hatte sich der 32-Jährige das Jochbein und auch noch eine Rippe gebrochen.

„Es ist soweit alles in Ordnung, was die kontrollierten Bewegungen angeht“, sagte Fritz, „bei den unkontrollierten habe ich allerdings noch Schmerzen, die mich einschränken.“ Gleich nach seiner Verletzung war eine Ausfallzeit von rund vier Wochen veranschlagt worden – und die dürften es wohl auch werden. „Das muss man realistisch betrachten“, meinte Fritz. Am Dienstag habe er „den nächsten Termin beim Doc. Mal sehen, vielleicht kann ich dann den nächsten Schritt machen.“ · mr

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare