Abschlusseinheit im Bremer A-Team

Fritz in der Startelf?

Werder-Bremen -

BREMEN (mr). Beim letzten Mannschaftstraining des Jahres war der Bremer Trainingsplatz zehn gestern Nachmittag noch mal so richtig voll. 26 Werder-Profis absolvierten die Abschlusseinheit vor dem Heimspiel gegen Nürnberg. „Es ist unser Ziel, dass wir alle Spieler zur Verfügung haben und dann auf höchstem Niveau entscheiden können, wer im Kader steht“, sagte Coach Thomas Schaaf, der nach einem knapp einstündigen Training „mit viel Tempo, Engagement und Spielfreude“ ordentlich aussiebte.

Die anschließende Benennung des 18er-Kaders war jedoch nicht so spannend wie die Frage nach der heutigen Startelf. Steht Kapitän Clemens Fritz in der Anfangsformation? Gestern sah es so aus: Der 32-Jährige spielte als „Sechser“ im vermeintlichen A-Team, Zlatko Junuzovic musste sich das weiße Leibchen der B-Formation überstreifen – genau wie Sebastian Prödl. An der Seite von Sokratis verteidigte Assani Lukimya. Wie üblich muss das bei Schaaf aber nichts heißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare