Fritz und Santiago Garcia droht Gelbsperre

Von Haacke dabei, Ulisses Garcia nicht

Julian von Haacke gehört heute in Wolfsburg erstmals in dieser Saison zu Werders Profi-Kader.
+
Julian von Haacke gehört heute in Wolfsburg erstmals in dieser Saison zu Werders Profi-Kader.

Bremen - Auf zwei Positionen muss Werder-Coach Viktor Skripnik sein Team heute (15.30 Uhr) in Wolfsburg verändern. Dass Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie (Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung) ausfällt, war klar. Seit gestern Nachmittag steht nun auch fest: Ulisses Garcia (Knieprobleme) ist ebenfalls nicht fit und demnach nicht im Kader.

Als Ersatz für Gebre Selassie kommen Kapitän Clemens Fritz, der sich aber eher im Mittefeld sieht („Da kann ich mehr Verantwortung übernehmen“), und Luca Zander infrage. Marnon Busch nicht. Er gehört ebenso wenig zum Aufgebot wie Melvyn Lorenzen, Lukas Fröde und Maximilian Eggestein. Dafür ist Julian von Haacke erstmals in dieser Saison dabei.

Besonders aufpassen müssen Fritz und Linksverteidiger Santiago Garcia, die bereits vier Gelbe Karten haben – eine noch, dann fehlen sie im Nordderby gegen den Hamburger SV.

mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die Werder-Aufstellung gegen Holstein Kiel: Christian Brand macht es auf eigene Faust, will aber die Startelf nicht umkrempeln

Die Werder-Aufstellung gegen Holstein Kiel: Christian Brand macht es auf eigene Faust, will aber die Startelf nicht umkrempeln

Die Werder-Aufstellung gegen Holstein Kiel: Christian Brand macht es auf eigene Faust, will aber die Startelf nicht umkrempeln
Baumann bestätigt: Trainersuche bei Werder Bremen abgeschlossen, Vertrag aber noch nicht fix

Baumann bestätigt: Trainersuche bei Werder Bremen abgeschlossen, Vertrag aber noch nicht fix

Baumann bestätigt: Trainersuche bei Werder Bremen abgeschlossen, Vertrag aber noch nicht fix
Keine Chance auf Schadenersatz? Deshalb lässt Werder Bremen Anfang in Ruhe

Keine Chance auf Schadenersatz? Deshalb lässt Werder Bremen Anfang in Ruhe

Keine Chance auf Schadenersatz? Deshalb lässt Werder Bremen Anfang in Ruhe
Werders Trainer-Aushilfe Brand will in Kiel „nicht alles auf den Kopf stellen“

Werders Trainer-Aushilfe Brand will in Kiel „nicht alles auf den Kopf stellen“

Werders Trainer-Aushilfe Brand will in Kiel „nicht alles auf den Kopf stellen“

Kommentare