Fritz rutscht nach hinten

Bremen - Der Kapitän würde nicht kneifen. Wenn am Sonntag die Position des rechten Außenverteidigers in Vertretung zu besetzen ist – Sokratis fehlt mit einer Gelb-Rot-Sperre –, dann steht Clemens Fritz parat.

Für Trainer Thomas Schaaf ist er ohnehin „die erste Option“, weil Fritz jahrelang auf der Position gespielt hat. Und der 30-Jährige würde ohne Murren das Mittelfeld vorübergehend wieder verlassen. „Ich fühle mich auf der neuen Position zwar sehr wohl, aber wenn es nicht anders geht, würde ich auch hinten meine Arbeit machen“, sagt Fritz. In den Trainingseinheiten der vergangenen Tage hatte Schaaf ihn schon in der Viererkette aufgeboten. Als Vertretung im Mittelfeld kommt Aleksandar Ignjovski in Frage.. · csa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare