Fritz: „Ich kann spielen“

Clemens Fritz gibt grünes Licht für seinen Einsatz heute Abend.

Valencia · Die Problemzonen der letzten Partien könnten pünktlich vor dem schweren Spiel heute in Valencia bereinigt sein: Nach Petri Pasanen, der für Aymen Abdennour auf die linke Verteidigerposition geht, gab gestern auch Clemens Fritz grünes Licht für einen Einsatz.

„Ich habe schon am Dienstag gut trainiert, und mein Muskel hat mich weitgehend in Ruhe gelassen. Ich kann also spielen“, sagte der 29-Jährige, der das Abschlusstraining gestern Abend im Estadio Mestalla komplett und ohne Probleme absolvierte und auf einen Einsatz heute brennt: „Für mich wäre es das Beste, wenn ich so schnell wie möglich wieder in den Rhythmus komme.“ Fritz wird demnach heute Sebastian Prödl wieder als Rechtsverteidiger ablösen.

Werders Abschlusstraining in Valencia

Abschlusstraining in Valencia

Nicht ganz so optimistisch klang gestern Philipp Bargfrede. Der Mittelfeldspieler ist nach seiner Grippe zwar mit nach Valencia geflogen, schätzt seine Chancen auf einen Einsatz aber eher gering ein. „Obwohl es schon deutlich besser geworden ist, bin ich noch immer etwas erkältet“, sagte der 21-Jährige.

Thomas Schaaf hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben: „Wir gehen morgen früh noch einmal raus, dann wird sich zeigen, ob Philipp einsatzbereit ist. Es wäre gut, wenn er dabei wäre“, sagte der Werder-Trainer.

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Meistgelesene Artikel

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Kommentare