Kapitän empfiehlt sich als linke Dauerlösung

Fritz bleibt Schaafs bester Feuerwehrmann

+
Gut möglich, dass Clemens Fritz weiter die linke Abwehrseite bei Werder beackern wird. ·

Bremen - Für gute Lösungen gibt es immer gute Gründe. Auch vor dem Spiel gegen Hannover 96 hat Thomas Schaaf welche gefunden, um Clemens Fritz wieder als Linksverteidiger aufzubieten.

„Ich wollte“, erklärte der Werder-Trainer mit Blick auf den Personalwechsel Prödl/Lukimya, „nicht noch mehr Positionen neu besetzen.“ Deshalb spülte der Ausfall von Zlatko Junuzovic nicht etwa Clemens Fritz zurück ins Mittelfeld. Schaaf entschied sich für eine andere Lösung, brachte Philipp Bargfrede und beließ Fritz dort, wo er im Moment offenbar am meisten gebraucht wird: auf der Position des Linksverteidigers. Wird aus dem als Ausnahme deklarierten Rollentausch nun doch eine Dauerlösung?

Fakt ist: Feuerwehrmann Fritz macht seine Sache gut auf links. In Hannover ließ er kaum etwas anbrennen – mit dem späten 2:3, an dem er nicht schuldlos war, als große Ausnahme. Zudem verzichtet er völlig auf Vorstöße. Nur in Trainingsspielen wagt sich der 31-Jährige in die Offensive. Doch wenn er dann mit dem linken, seinem schwachen Fuß, flankt, wird selten etwas draus. Fritz hat eben den natürlichen Nachteil, ein Rechtsfuß zu sein. Aber Schaaf nimmt das in Kauf. Die Erfahrung des Kapitäns stellt er klar über die Fähigkeiten des links-spezialisierten Konkurrenten Lukas Schmitz, der weiter auf der Bank schmort. Und es muss wohl weitaus mehr passieren als nur ein Ausfall im Mittelfeld, damit sich daran etwas ändert. · csa

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare