Heute wohl „richtige“ Rückkehr ins Teamtraining / Pizarro bleibt in Bremen

Fritz besteht den „kleinen Test“

+
Erstmal wieder beim Training dabei: Clemens Fritz nach seiner Muskel- und Sehenverletzung

Bremen - (kni/mr) · Die Pause dauert nun schon drei Wochen, aber das Ende steht unmittelbar bevor. Nach seiner Muskel- und Sehnenverletzung im rechten, hinteren Oberschenkel trainierte Clemens Fritz gestern Nachmittag erstmals wieder mit der Werder-Mannschaft – wenn auch noch nicht voll.

Die Sprint- und Ballübungen machte der 29-jährige Rechtsverteidiger mit, das Abschlussspiel ließ er noch aus. „Ich habe einen kleinen Test gemacht – und der war ganz gut“, meinte Fritz hinterher. Heute Morgen will er mit Teamarzt Dr. Götz Dimanski sprechen, danach vermutlich „richtig“ zurückkehren. Fritz: „Ich bin optimistisch und denke, dass ich am Samstag auf Schalke wieder dabei bin.“

So trainierte Werder gestern

Werder-Training am Dienstag

Das gilt freilich noch nicht für Claudio Pizarro. Dem Torjäger, der seinen dritten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel in Bremen und nicht wie die Male zuvor in München behandeln lässt, fühlt sich in der Reha aber schon wieder „sehr gut. Es läuft besser als erwartet, der Muskel ist sehr locker“, sagte der Peruaner: „Ich habe die Belastung heute schon ein bisschen gesteigert, einiges gemacht. Und ich bin gespannt, wie mein Körper reagiert.“

Eine Prognose, wann er sein Comeback geben kann, wagt Pizarro jedoch nicht. Sicher ist nur: „Ich werde diesmal kein Risiko eingehen und bin natürlich vorsichtig.“ Vermutlich fehlt der 32-Jährige noch mindestens zwei Wochen.

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare