Frings: „Nichts Schlimmes“

Bremen (mr) · Torsten Frings setzte gestern am Vormittag und am Nachmittag mit dem Training aus. Der Werder-Kapitän hatte im Heimspiel gegen Hannover 96 (1:1) am Sonntag „einen Schlag auf den linken Fuß“ bekommen, der noch immer leichte Schmerzen verursacht.

Hinzu kam eine leichte Muskelverhärtung im Oberschenkel. Der Derby-Einsatz des 34-Jährigen am Sonnabend beim Hamburger SV ist trotz der Doppel-Blessur allerdings nicht in Gefahr. Nachdem er behandelt worden war, kündigte Frings an: „Es ist nichts Schlimmes, morgen trainiere ich wieder.“

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

So gefährlich sind Rippen-Verletzungen 

So gefährlich sind Rippen-Verletzungen 

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare