Frings: Kein Verfahren

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Die Schelte gegen Referee Thorsten Kinhöfer wird für Werder-Kapitän Torsten Frings (34) kein sportgerichtliches Nachspiel haben.

„Gegen Torsten Frings gibt es keine Ermittlungen des DFB-Kontrollausschusses“, sagte Michael Morsch von der DFB-Pressestelle gestern auf Nachfrage. Frings hatte die Leistung von Kinhöfer („Das war grottenhaft“) heftig kritisiert. Daraufhin hatte DFB-Chefankläger Anton Nachrainer prüfen wollen, ob gegen den Mittelfeldspieler ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare