Kapitän flirtet mit dem Rücktritt vom Rücktritt – weil der alte Geist wieder da ist

Frings fordert Klarheit, ob Werder ihn noch will

Prädikat wertvoll: Torsten Frings erzielte gegen den VfB Stuttgart seinen fünften Saisontreffer und glänzte auch als Anführer und Antreiber.

Werder-Bremen - Von Björn Knips · So schnell kann das gehen: Es ist gerade einmal fünf Wochen her, da verkündete Torsten Frings, dass er nach dieser Saison aufhört. Doch das zählt nicht mehr.

Die Hintertür, die sich der 34-Jährige damals eine klitzekleinen Spalt weit offen gelassen hatte, wurde von dem Mittelfeldspieler gestern mit voller Wucht aufgestoßen. Frings forderte einen Tag nach seiner starken Leistung beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart Klarheit von seinem Arbeitgeber Werder Bremen, ob ihn der Club noch will.

Die Noten der Spieler

Die Noten: Werder Bremen - VfB Stuttgart

„Wir sollten uns generell zusammensetzen, damit man weiß, woran man ist“, meinte der Mittelfeldspieler. Offenbar hat er doch wieder Lust bekommen, seine Karriere fortzusetzen und seinen auslaufenden Vertrag zu verlängern. Ganz klar äußerte sich Frings dazu zwar nicht, aber er deutete diesen Sinneswandel mehrfach an. Da wäre zum Beispiel das Thema Teamgeist. Den hatte Frings in dieser Saison immer wieder als vermisst gemeldet und dies als Grund für seine Rücktrittsgedanken angeführt. „Die letzten Wochen haben gezeigt, dass wir wieder eine Mannschaft sind“, merkte Frings zufrieden an und geriet mit einem Hauch von Nostalgie sogar ins Schwärmen: „So sind wir hier jahrelang erfolgreich gewesen, weil wir uns immer gegen alles gewehrt haben.“

Werder Bremen - VfB Stuttgart

Werder Bremen - VfB Stuttgart 1:1

Spricht so einer, der ans Aufhören denkt? Eher nicht. Und so einer sagt eigentlich auch nicht: „Ich möchte erfolgreich Fußball spielen, mal schauen, was der Verein vorhat.“ Frings geht es auch um die Perspektive: „Wir stehen nicht umsonst da unten. Mal sehen, was der Verein dagegen tut, damit so ein Jahr nicht noch einmal vorkommt.“ Als Kapitän wünscht sich Frings offensichtlich, in die Planungen des Clubs besser eingebunden zu werden und moniert: „Ich habe keine Ahnung, was nächstes Jahr hier ist. Das ist es ja . . .“

Lesen Sie hier weiter - Klick

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare