Frings absolviert Test – und es sieht nicht gut aus

Sein Einsatz morgen ist unwahrscheinlich: Torsten Frings.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Es wird eng für Torsten Frings, sehr eng sogar. Gestern Nachmittag absolvierte der Bremer Kapitän, der seit gut zwei Wochen an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel laboriert, noch einen Test.

Und das Ergebnis stellte den 32-Jährigen nicht vollends zufrieden. „Eigentlich lief es ganz gut, doch dann habe ich hin und wieder doch noch etwas gespürt“, erklärte der Werder-Profi am frühen Abend. Heute will Frings zumindest versuchen, am Abschlusstraining vor dem Auswärtsspiel morgen beim SC Freiburg teilzunehmen. Doch Frings ist skeptisch: „Ich glaube nicht, dass ich es packe.“

So lange auch nur ein minimales Risiko besteht, dass die Verletzung wieder aufbrechen könnte, will Frings auf einen Einsatz im Breisgau verzichten. „Nachher fange ich zu früh an, falle dann noch mal drei Wochen aus, und die Hinrunde ist für mich gelaufen“, sagt Frings. Das will er auf keinen Fall riskieren.

Mit dem Ausfall von Frings würde die Verletztenliste der Bremer noch größer werden. Stürmer Claudio Pizarro (Fissur im Sprunggelenk), Mittelfeldspieler Tim Borowski (Innenbanddehnung im Knie) sowie Ersatztorwart Christian Vander (Adduktorenprobleme) stehen definitiv nicht zur Verfügung. Darüber hinaus ist noch mehr als fraglich, ob Peter Niemeyer (Zehenbruch) wieder dabei ist. „Wir hatten gehofft, dass die Länderspielpause reicht, damit unsere angeschlagenen Spieler ihre Verletzungen auskurieren können. Das war leider nicht der Fall“, seufzte Werder-Trainer Thomas Schaaf.

Sollte Frings ausfallen, wird vermutlich Philipp Bargfrede (20) wie schon gegen Dortmund die Position des Kapitäns vor der Abwehr übernehmen. Ein weiterer Kandidat ist Routinier Daniel Jensen (30), der wieder völlig fit ist. Für Ersatztorwart Vander sitzt Sebastian Mielitz auf der Bank.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare