Reise zum Nationalteam ist für Dutt okay

Freies Geleit für Prödl

+
Sebastian Prödl

Bremen - Soviel ist klar: Sebastian Prödl wird Werder Bremen am Samstag auf Schalke wegen seiner Zerrung nicht zur Verfügung stehen. Klar ist auch: Nach der Partie wird er zur österreichischen Nationalmannschaft reisen, um am 19.

November gegen die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann zu testen. Für Werder-Coach Robin Dutt ist Prödls Trip kein Problem: „Sebastian glaubt, dass er bis zum Länderspiel fit wird. Und er möchte gerne zur Nationalmannschaft, dann unterstütze ich das natürlich.“ Zuletzt hatte sich Dutt über die Serben aufgeregt, die den verletzten Aleksandar Ignjovski angefordert hatten. Doch der Fall sei anderes gelagert gewesen. gewesen: „Iggy war verletzt, wollte selber nicht reisen, wurde aber unter Zwang eingeladen. Das hat mich ein bisschen gestört.“

Bei Prödl stört Dutt nichts. Zumal er Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller gut kennt. „Ich traue ihm zu, dass er gut mit Basti und dessen Verletzung umgeht“, meint der Werder-Coach. csa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Kommentare