Knochenbrüche im Gesicht kosteten Ludovic Magnin den Großteil der Saison, aber genossen hat er die Zeit trotzdem

Als „Frankenstein“ vom Platz musste

+
Schluss jetzt! Thomas Schaaf holt den schwer verletzten Ludovic Magnin gegen dessen Willen vom Feld. ·

Bremen - Die Diagnose war gruselig: Dreifach-Bruch – Augenhöhlenboden, Nasenbein und Oberkieferknochen. „Ich sehe aus wie Frankenstein“, scherzte Ludovic Magnin vor zehn Jahren nach seinem Unfall im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:1).

„Ich sehe immer noch aus wie Frankenstein“, flachst er heute. Der Schweizer trug seinen Humor schon immer auf der Zunge. Doch seinen Job nahm der Linksfuß stets ernst, ernster als viele andere.

Sie wollen den kompletten Text lesen? Dann abonnieren Sie die Kreiszeitung als Printversion oder entscheiden Sie sich für das besonders kostengünstige E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Nähere Informationen dazu hier

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Kommentare