Ab in den Flieger: Pizarro wieder in München

Nach zwei Tagen in Bremen ist Claudio Pizarro wieder zur Behandlung in München

Bremen (flü) · Kaum war er da, war er auch schon wieder weg: Nach einem zweitägigen Aufenthalt in Bremen ist Claudio Pizarro gestern erneut nach München geflogen, um sich von Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandeln zu lassen.

Bereits vergangene Woche war der Werder-Stürmer mehrere Tage zur Untersuchung seines lädierten Sprunggelenks an der Isar gewesen. „Wir müssen nun schauen, wie sich das ganze entwickelt. Wir brauchen etwas Geduld, so eine Geschichte kann auch mal einen Tag länger dauern“, sagte Trainer Thomas Schaaf.

Von einer nochmal wochenlangen Verletzungspause seines Stars aufgrund des Haarrisses im Sprunggelenk geht der 48-Jährige allerdings nicht aus. „Ich hoffe schon, dass man bald absehen kann, wann er wieder dabei ist“, sagte Schaaf.

Pizarro hatte sich am 25. Oktober beim 4:1 in Bochum am Knöchel verletzt. Zunächst war man nur von einer Prellung ausgegangen.

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Kommentare