Papierrollen sorgen für Aufregung / Allofs: „Total gefährlich“

Fliegende Ärgernisse

Das Werder-Tor in weißes Papier gehüllt. Was stimmungsvoll aussieht, birgt doch Gefahren.

Werder-Bremen - BERLIN (flü) n Als sich Tim Wiese in Richtung seines Tores aufmachte, kamen aus dem Block der Union-Fans hunderte von Papierrollen geflogen. In kürzester Zeit waren das Tor des Bremer Keepers und der Fünfmeterraum komplett mit Papier bedeckt. Schiedsrichter Dr. Felix Brych musste die Partie mit fünf Minuten Verspätung anpfeifen. Es musste erst aufgeräumt werden.

Was zunächst aussah wie ein lustiger Spaß der Berliner Anhänger, entpuppte sich später als ein ziemlich gefährlicher Streich. Denn beim Papier handelte es sich auch um Rollen, die in Supermarktkassen üblich sind. „Und diese Rollen sind hart wie Stein. Ich habe so eine in der Hand gehabt. Wenn ein Spieler so ein Ding abbekommt, dann hat er ein Loch im Kopf“, schimpfte Werder-Sportdirektor Klaus Allofs: „Diese Rollen hatten ganz scharfe Kanten. Eine schlimme Sache, total gefährlich.“

Ein Nachspiel wird die Angelegenheit laut Allofs aber nicht haben. „Wir werden das jetzt nicht dramatisieren. Doch die Verantwortlichen von Union sollten darauf achten“, forderte der 52-Jährige, „nicht, dass es irgendwann einmal zu spät ist.“

Tim Wiese nahm die fliegenden Papierrollen mit einem Schmunzeln zur Kenntnis. „Sicher, die Dinger waren ganz schön hart. Ich habe mit solchen Sachen aber Erfahrung. Ich wurde ja schon mit Feuerzeugen und Whiskyflaschen beworfen. Jetzt war es eben Papier“, grinste der Bremer Torwart: „Dafür haben wir ihnen dann fünf Stück eingeschenkt . . .“

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare