Fischer verärgert über Senator

+
Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer ist verärgert über Senator

Bremen - Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer hat irritiert auf Äußerungen des Bremer Innensenators Ulrich Mäurer zum Thema Rechtsradikalismus reagiert. Mäurer hatte ein härteres Vorgehen gegen Rechtsradikale im Weserstadion angekündigt, doch dadurch fühlt sich Werder in die rechte Ecke gerückt.

„Wir wollen klarstellen, dass es gerade unser Verein ist, der in den vergangenen Jahren jede Möglichkeit wahrgenommen hat, um gegen Neonazis vorzugehen. Ich bin empört, dass durch die Aussagen Herrn Mäurers aus unserer Sicht ein anderes Bild entstanden ist“, erklärte Fischer: „Rassismus und Gewalt haben im Weserstadion keinen Platz.“ · dpa

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Begegnungen für den Telekom-Cup stehen

Kommentare