Fischer kontert Born

Bremen - Werder-Boss Klaus Filbry und Trainer Thomas Schaaf ließen sich gestern nicht zu einer saftigen Retourkutsche gegen Jürgen Born hinreißen.

Der ehemalige Vorstandschef hatte die Verantwortlichen im NDR mit markigen Worten dafür kritisiert, den personellen Umbruch zu sehr als Ausrede zu benutzen und den Spielern damit ein Alibi zu geben („Dann geht vielleicht einer nach Hause und sagt seiner Frau: ,Du, heute können wir erst mal eine ordentliche Buddel Schnaps trinken, wir sind ja gerade im Umbruch‘.)

Mächtig angesäuert reagierte dagegen Geschäftsführer und Präsident Klaus-Dieter Fischer: „Auf dieses Niveau lasse ich mich nicht herab. Es ist schade, wenn ein ehemaliger Funktionär des Vereins so eine Form wählt. Für konstruktive Kritik sind wir immer empfänglich. Aber nicht so. Wir sind ein Sportverein und keine Kneipe!“ · mr

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Kommentare