Fischer kontert Born

Bremen - Werder-Boss Klaus Filbry und Trainer Thomas Schaaf ließen sich gestern nicht zu einer saftigen Retourkutsche gegen Jürgen Born hinreißen.

Der ehemalige Vorstandschef hatte die Verantwortlichen im NDR mit markigen Worten dafür kritisiert, den personellen Umbruch zu sehr als Ausrede zu benutzen und den Spielern damit ein Alibi zu geben („Dann geht vielleicht einer nach Hause und sagt seiner Frau: ,Du, heute können wir erst mal eine ordentliche Buddel Schnaps trinken, wir sind ja gerade im Umbruch‘.)

Mächtig angesäuert reagierte dagegen Geschäftsführer und Präsident Klaus-Dieter Fischer: „Auf dieses Niveau lasse ich mich nicht herab. Es ist schade, wenn ein ehemaliger Funktionär des Vereins so eine Form wählt. Für konstruktive Kritik sind wir immer empfänglich. Aber nicht so. Wir sind ein Sportverein und keine Kneipe!“ · mr

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Sane kurz vor der Rückkehr

Sane kurz vor der Rückkehr

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Kommentare