Filbry bestätigt Kiews Interesse

Bremen - Beginnt nun doch ein Poker um Marko Arnautovic? Werder-Boss Klaus Filbry bestätigte dem „kicker“, dass Dynamo Kiew Gesprächsinteresse in Sachen Arnautovic signalisiert hat.

Es habe aber noch keine Gespräche gegeben und es bleibe dabei, dass Werder den Außenstürmer nicht abgeben will, sondern vielmehr den 2014 auslaufenden Vertrag verlängern möchte. Darum soll sich zeitnah der neue Geschäftsführer Thomas Eichin, der heute seinen Dienst antritt, kümmern. Spannend wird es, wenn Dynamo Kiew für einen sofortigen Wechsel von Arnautovic einen zweistelligen Millionen-Betrag anbietet – in Euro versteht sich. Kann Werder dann widerstehen? · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare