Vor dem Fest keine Einigung

Gelsenkrichen · Unterschriften als Weihnachtsgeschenk? Nein, das wird es bei Werder nicht geben. Geschäftsführer Klaus Allofs hat die eigene Vertragsverlängerung sowie die von Trainer Thomas Schaaf noch vor den Festtagen als unwahrscheinlich erklärt.

„Wir sind nicht unter Druck, das zügig regeln zu müssen“, sagte er am Samstagabend. Obwohl die Verhandlungen in seinem Fall schon seit Monaten laufen und von einigen Irritationen begleitet wurden, „brennt es nicht so, dass es eine Nacht- und Nebel-Aktion sein muss“, erklärte Allofs, der morgen seinen Weihnachtsurlaub antritt. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare