140 Fans dabei, so viele wie nie

Bremen - Im vergangenen Jahr waren es noch etwa 80 gewesen, diesmal haben rund 140 Fans Werder ins Trainingslager begleitet – so viele wie noch nie. Allein 106 davon buchten die angebotene Fan-Reise.

„Wir hätten auch noch einen zweiten Flieger vollgekriegt, mussten bei den Buchungen zum ersten Mal Stop sagen“, erklärt Werders Fanbeauftragter Till Schüssler. Gestern reichten die Bremer ihrer Anhängerschaft dann ein besonderes Bonbon, wie zuvor den Journalisten zeigten sie das Mannschaftshotel „Gloria Serenity Resort“ – und mussten sich sogar aufteilen, weil 110 Fans den Rundgang miterleben wollten. Trainer Thomas Schaaf (schon als Gästeführer erprobt) übernahm die eine Gruppe, Präsident Klaus-Dieter Fischer die andere. Am Bremer Trainingsplatz, der ungefähr drei Kilometer vom Teamhotel entfernt liegt und den die Profis per Mini-Bahn (vormittags) oder Bus (am kühleren Nachmittag) ansteuern, war es gestern nicht so voll wie sonst – wohl auch wegen des Wetters. Die Sonne schien zwar, doch es war recht frisch und windig. · mr

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Pizarro: Schon wieder der Rücken

Kommentare