Fanhinweise vor dem Spiel gegen Hannover 96

Keine Pyrotechnik oder Glasflaschen und ein Ersatzfahrplan

+

Bremen / Hannover - Um einen friedlichen und reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, weist die Bundespolizei vor dem Spiel von Werder Bremen gegen Hannover 96 auf eine Reihe von Einschränkungen und Verboten hin.

Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizeidirektion in Hannover habe es in den vergangenen Jahren wiederholt erhebliche Störungen auf der Strecke Hannover - Bremen gegeben, die durch heimreisende Anhänger des SV Werder verursacht worden sind.

Deshalb, so die Bundespolizei, sind Glasflaschen, pyrotechnische Gegenstände, Vermummungsgegenstände und Schutzbewaffnung verboten. Hiervon betroffen sind Bahnanlagen an den Strecken Bremen - Soltau - Uelzen/ Soltau - Hannover, Bremen - Hamburg - Lüneburg -Uelzen- Celle - Hannover, Bremen - Verden - Nienburg -Hannover sowie alle zum und vom Spielort führenden Züge mit Ausnahme der IC und ICE Züge. Das ausgesprochene Verbot soll am Spieltag durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei konsequent überwacht werden. Bei Zuwiderhandlungen soll ein Zwangsgeld in Höhe von 250 EUR erhoben werden, so die Bundespolizei.

So wurden im Schutz besonders voll besetzter Nahverkehrszüge nicht nur unbefugt Lautsprecherdurchsagen getätigt, die Beleuchtung ausgeschaltet und die Türschließungen verhindert, sondern auch die Notbremsen betätigt, unbeteiligte Reisende sowie DB-Personal belästigt, beleidigt und in Einzelfällen auch geschlagen. Mehrfach, zuletzt nach dem DFB-Pokal Viertelfinale in Bielefeld, erreichten die Züge nur mit erheblicher Verspätung Bremen. Aus diesem Grund wird die Bundespolizei sowohl in der An- als auch in der Abreise eine die Sicherheit gefährdende Überfüllung der Züge verhindern.

Lesen Sie auch: Metronom spricht nach Randalen Bahnverbot für Ultras aus

Vor dem Hintergrund des noch laufenden Bahnstreiks gilt bei der Deutschen Bahn ein Ersatzfahrplan

Mehr zum Thema:

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare