Familientreffen für Affolter

Bremen - Werders weiteste Reise der Saison bedeutet für Francois Affolter fast ein Heimspiel: Der Schweizer freut sich, morgen vor und nach der Partie beim SC Freiburg seine Eltern wiederzusehen, die die rund 160 Kilometer vom Bielersee ins Breisgau natürlich gern auf sich nehmen.

„Sie haben mich seit September nicht mehr live gesehen“, verriet Affolter, der zuletzt bei Young Boys Bern meist nur auf der Bank gesessen hatte. „Das ist schon etwas Spezielles für mich.“ Und ganz klar: Am liebsten würde er das Familientreffen mit einem Sieg garnieren.

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare