Fall Ikeng vertagt

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Jose-Alex Ikeng blieb der Rauswurf erspart, aber der Werder-Profi muss weiter um seine Zukunft beim Bundesligisten bangen.

„Man hat sich darauf verständigt, erst einmal abzuwarten, was die Ermittlungen in Stuttgart ergeben“, fasste Mediendirektor Tino Polster gestern das Ergebnis eines Treffens zwischen Werder-Boss Klaus Allofs und Ikeng zusammen. Wegen eines Autounfalls ist der 22-Jährige ohnehin im Moment nicht trainingsfähig. Während seiner Reha in Stuttgart soll Ikeng in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare