Fahrstunde für Affolter

Bremen - Das Militär lässt ihn zwar trotz bestehender Wehrdienstpflicht in Ruhe, nicht aber das Straßenverkehrsamt. Francois Affolter war am trainingsfreien Montag in seine Schweizer Heimat gereist, um einen Führerscheinkurs zu absolvieren.

Zwar hat der 21-Jährige längst eine Fahrerlaubnis, bei den Eidgenossen sind solche Kurse nach der dreijährigen Probezeit aber Pflicht. Erst gestern Mittag und somit nach dem Mannschaftstraining kehrte Affolter zurück – mit dem nun nicht mehr auf Probe ausgestellten Schein in der Tasche. Die verpasste Einheit musste er freilich solo mit einem Co-Trainer nachholen. · csa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Kommentare